Der Fertigstellungstermin wird gehalten – koste es, was es wolle!

Wer kennt ihn nicht, diesen Satz? Dass in einer solchen Projektsituation Fehler passieren, ist nicht verwunderlich. Selbst wenn zum Zeitpunkt der Abnahme vermeintlich alle Erfüllungsmängel aufgezeigt wurden, lassen sich im laufenden Betrieb regelmäßig Lücken im Vergleich zum beauftragten Soll-Zustand ermitteln. Was folgt, ist in der Regel ein langer, ineffizienter Prozess, der allen Prozessbeteiligten Zeit, Geld und Nerven kostet. Darum hat das Expertenteam aus den Häusern der AdlerSchreier GmbH und der ProFM Facility & Project Management GmbH mit mms eine Software entwickelt, die das Mängelmanagement einfach und übersichtlich gestaltet.

Einfach und schnell: Mangel anlegen in drei Schritten

Für weitere Informationen bitte mit der Maus über die Schritte 1 bis 3 fahren.

Wird ein Mangel entdeckt, können Anwender diesen mit mms einfach und schnell erfassen, anlegen und grafisch verorten (via Objektkarte, Foto, sowie genauer Ortsbeschreibung). Bilder und Dokumente können dabei einfach per Drag and Drop an den entsprechenden Vorgang angehängt werden.

Die eindeutige Mangelverortung beugt Verwechslungsgefahren vor und spart allen Prozessbeteiligten jede Menge Zeit: Sowohl in der Mangeladministration als auch bei der eigentlichen Behebung. Mit mms gelingt die eindeutige Mangelerfassung deutlich schneller als mit bisherigen Methoden.

To-Do-Listen

Dank Filterfunktion sieht jeder Prozessmitarbeiter nur die Aufgaben, die für ihn relevant sind. Das schafft Transparenz und spart Zeit. Gleichzeitig behält der verantwortliche Mitarbeiter stets den Überblick, welche Tickets abgearbeitet werden müssen.

Filterung / Export

Die granularen Filter sind beliebig editierbar. Durch die Stichwortsuche, die über alles hinweggeht, können sich die Mitarbeiter individuell und bedarfsgerecht ihre Ticket-Listen zusammenstellen. Via CSV-Schnittstelle sind beispielsweise Export und Import mit Excel möglich.

Auswertung

Individuelle Auswertungen schaffen stets die notwendige Übersicht. Eine Auswahl an Standardreports markiert den Startpunkt, weitere können auf Wunsch ergänzt werden.

mms überzeugt durch:

Seine Schnittstellenkompatibilität

Die Möglichkeit von
Excel-Imports / Exports

Statistische Auswertungen

Seine Einfachheit

Ein einfach
verständliches Ticketsystem

Ein individualisiertes,
projektbezogenes Rollen- und Rechtesystem

Die Kompetenz seiner Ideengeber, die sie gern im Thema „Optimierung des Gewährleistungsmanagementprozesses“ beraten

Phasenübergreifende Unterstützung

Auch als App erhältlich!

Die Mangelaufnahme und – einbringung können nun ganz flexibel und nativ bedienbar auch via APP erfolgen – sowohl via Android / IOS als auch online /  offline.

mms als SaaS verfügbar:

Sie möchten mms in Ihrer eigenen Umgebung und mit echten Daten testen? Sehr gern! Die Softwareanwendung mms steht Ihnen selbstverständlich als „Software as a Service“ (SaaS) – Lösung zur Verfügung.

Sie benötigen Unterstützung bei Ihrem Mängelmanagement? Informieren Sie sich über unsere Leistungen!

Demo anschauen? Einfach einen Termin vereinbaren


Mängelmanagement Software BLOG


Von A wie Abdichtung bis Z wie Zuschlagstoff: Mängel digitalisieren!

Der technologische Fortschritt ist allgegenwärtig, ob künstliche Intelligenz, Quantencomputer oder 5G. Theoretisch sollten sich damit auch signifikante Fortschritte im Baugewerbe zeigen. Praktisch verdeutlichen aber der BER, die Elbphilharmonie in Hamburg oder auch das Projekt Stuttgart 21, dass die Branche weit entfernt davon ist, sich eine exzellente Planungskompetenz auf die Fahnen zu schreiben. Die Beispiele zeigen deutlich, dass es immer schwieriger wird, Bauprojekte dieser Größenordnung souverän zu managen, potenzielle Mängel zu erfassen und koordiniert abzustellen. Digitale Lösungen wie etwa das Mängelmanagementsystem mms von ProFM stellen eine Alternative für mehr Ordnung im System dar. Und: Sie versprechen Effizienz.

Bauherren brauchen geordnete Prozesse

Wie dringend Projektierer und Bauherren eine Lösung wie etwa das Mängelmanagementsystem mms benötigen, zeigt sich beim Blick auf Aufwände für die Erfassung und die Verwaltung der in der Regel zahlreichen Mängel. Vielerorts geht man beim Mängelmanagement manuell vor. In der Konsequenz entstehen Ineffizienzen und menschliche Fehler. Vor diesem Hintergrund wundert es nicht, dass viele Bauherren inzwischen auf die Einbindung längst am Markt verfügbarer Lösungen bestehen. So könnte sich die Aufnahme, Verortung und die laufende Administration existierender Einzelmängel leichter erfassen und ihre Behebung signifikant beschleunigen lassen. Damit sich auch praktisch realisieren lässt, was theoretisch sinnvoll erscheint, sollte ein Mängelmanagementsystem gewisse Mindestanforderungen erfüllen. Neben den IT-Features gilt es auch die richtigen Prozessstellen zu definieren, an denen eine entsprechende Anwendung am sinnvollsten anknüpfen kann.

Mängel effizient monitoren und beseitigen

Abrufbar über Webbrowser oder per App ist die Bedienung praxisbewährter Mängelmanagement-Lösungen wie mms in der Regel unkompliziert. Die Datenhaltung ist einfach und jeder Mangel kann – inklusive Änderungshistorie und Bildmaterial – genauestens protokolliert werden. Die eindeutige Verortung beugt zudem Verwechslungsgefahren vor und spart Zeit. Ein weiteres Plus ist die Möglichkeit, über ein Ticket-System konkrete Todos festzulegen und den entsprechenden Status („offen“ oder „erledigt“) zu erfassen. Das Hinterlegen von Bildern und Dokumenten ermöglicht die eindeutige Klassifizierung von Fehlern. Der automatisierte und vereinheitlichte Prozess sorgt dafür, dass sich alle Informationen durch den Ticket-Owner schneller handhaben lassen. Mittels einer integrierten Filterfunktion sieht jeder User nur das, was in sein Aufgabegebiet fällt und kann sich auf seine Themen fokussieren. Die Erstellung von Arbeitslisten gestaltet sich übrigens mittels CSV-Export-Schnittstelle in Formate wie z. B. Excel denkbar einfach. Neben der Möglichkeit die Details zu Datensätzen zu jeder Zeit und an jedem Ort speichern zu können (online und offline), ist auch die gesamte Änderungshistorie ein wertvolles Feature, um sich im Fall von Rechtsstreitigkeiten oder Kompetenzdiskussionen abzusichern.

Empfehlung: Ausprobieren!

Dass bei Bau- oder Sanierungsvorhaben Mängel entstehen, ist eine Tatsache. Deren Administration kostet Zeit und Nerven. Bauherren können sich einfacher und nutzerfreundlicher Lösungen bedienen, die den Mängelmanagementprozess deutlich effizienter gestalten. Dabei müssen sie keine großen Summen investieren. Insofern ist es ratsam, praxisbewährte Mängelmanagement-Systeme wie beispielsweise mms, einfach mal auszuprobieren.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, haben Sie die Möglichkeit, das Tool – sowohl die Webanwendung als auch die App – kostenfrei für 30 Tage zu testen! Sprechen Sie uns an!


Posted By Category: BlogTags: , , Comments: 0

mms Mobile App jetzt mit “Offline Modus”

Schneller als erwartet konnten wir heute die neue Version der mobile App des mms Portals releasen. Die wichtigste Neuerung: Der “Offline Modus“.

(mehr …)


Posted By Category: BlogComments: 0

ProFM launcht mms Portal

Die ProFM Facility & Project Management GmbH launcht ihre erste Softwareanwendung. Mit der Entwicklung der Software mms, die das Mängelmanagement für Bauherren, Immobilieneigentümer und Verwalter deutlich effizienter gestaltet, reagiert ProFM auf die steigende Nachfrage ihrer Kunden nach vereinfachten Abläufen im Mängelmanagementprozess. In die gemeinsam mit der AdlerSchreier GmbH entwickelten Lösung fließen die jahrelangen Erfahrungen von Praktikern ein. Die Lösung sorgt so für die eindeutige Lokalisierung und effiziente Administration von Mängeln – sowohl in der Bauphase, als auch in der Gewährleistungs – und -Betriebsphase.

(mehr …)


Posted By Category: BlogTags: Comments: 0